The winner is…..Der Mazda3 ist Women’s World Car of the Year 2019

Mazd3_Skyactiv-X_static_HB_soul_red_crystal-23

Ein harmonischer Auftritt : Der Mazda3 ist Women’s World Car of The Year 2019.

 

 

Von Solveig Grewe

 

Die Sieger in allen Kategorien des Women‘s World Car of The Year Awards 2019 steht fest.

Der Supreme Award geht an den Mazda3.

Die einstimmige Entscheidung wurde von 41 Jurymitgliedern aus 34 Ländern, darunter Deutschland, getroffen. Die Bewertung erfolgt anhand von Kriterien, die Frauen beim Autokauf wichtig sind. Dazu gehören zum Beispiel Sicherheit, Preis/Leistungsverhältnis,Kinder- und Umweltfreundlichkeit, aber selbstverständlich auch Kriterien wie Sexappeal und Design.

wwcoty

 

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung“, so Bernhard Kaplan, Geschäftsführer von Mazda Deutschland. „Sämtliche Frauen der Jury sind hochspezialisierte Fachautorinnen, die teilweise selbst im Rennsport aktiv waren oder sind. Diese besondere Würdigung zeigt deshalb einmal mehr, dass sich Mazda auf einem erfolgversprechenden Weg befindet.“

Perfekt gestylt und rund um die Ansprüche seiner Insassen gebaut, setzt der Mazda3 Maßstäbe in Sachen Design, Sicherheit und Assistenzsystemen“, erläutert Solveig Grewe, deutsches Mitglied der Jury und langjährige Gazelle-Autorin, warum die Wahl auf den japanischen Kompaktwagen fiel.“Darüber hinaus beeindruckt der Mazda3 mit seinem innovativen Skyactiv-X-Motor, der als erster Benzinmotor mit Kompressionszündung den agilen Charakter eines Benziners mit der Effizienz auf Dieselniveau bietet.“

 

Women’s World Car of the Year 2019 winners announced at Dubai International Motor Show

Die Women`s World Car of The Year Awards 2019 wurden auf der Dubai Motor Show übergeben.

Neben dem Supreme Award gewann der Mazda3 die Auszeichnung in der Kategorie „Family“, wo er mit dem Toyota Corolla und dem BMW3er konkurrierte. In der Kategorie „Green“ setzte sich der Kia-Soul-EV gegen den Audi e-Tron und das Tesla Modell 3 durch. Der BMW8er gewann in der Kategorie „Luxury“ im Wettbewerb mit dem BMW X7und dem Porsche Cayenne Coupé. In der Kategorie „Performance“ schnitt der Range Rover Evoque vor dem Citroën C5 Aircross und dem Lexus UX am besten ab und in der Kategorie „Urban“ konnte der Kia XCeed mehr Stimmen der Jurorinnen auf sich vereinigen als der Renault Clio und der Skoda Scala.

 

Verliehen wurden die Preise sowie zwei weitere Auszeichnungen auf der Dubai International Motor Show.Für den „Holy Reich Dream Car Award zu Ehren des 2016 an Krebs verstorbenen Jurymitglieds werden die Jurorinnen gebeten, das Auto zu benennen, das sie gerne besitzen würden, wenn sie nur könnten. Der Gewinner im Jahr 2019 ist der Porsche Taycan. Gewinnerin des 2018 eingeführten „Woman of the Worth Awards“, mit dem Frauen gewürdigt werden, die sich in der Automobilindustrie im besonderen Maße hervorgetan haben, wurde in diesem Jahr Linda Jackson (CEO von Citroën).