Buchtipp – “Alle Frauen sind Huren”

Alle Frauen sind HurenIst ein polemischer Titel für ein autobiografisches Buch einer Frau, die durch den umstrittenen Film “Much Loved” des Filmemachers Nabil Ayouch über Nacht weltberühmt wurde. Das Buch der Schauspielerin Loubna Abidar trägt den Untertitel “Mein Kampf gegen die Verlogenheit in der arabischen Welt” und zeigt auf,  in welche Stoßrichtung ihr Anliegen geht. Die Doppelmoral in vielen arabischen Gesellschaften gegenüber Frauen, die selbstbestimmt in allen Bereichen des Lebens agieren wollen oder schlichtweg keine andere Optionen haben, um sich und ihre Familien das Überleben zu sichern und auch schon einmal als Prostitutierte arbeiten müssen. Die Stigmatisierung, die Frauen oftmals ausgesetzt sind thematisiert Abidar anhand ihrer eigenen Biografie. Die zwar nicht für alle arabischen und maghrebinischen Frauen spricht, dennoch in vielen weiteren Facetten für viele dieser Frauen bittere Realität ist. Sehr lesenswert!

Zum Inhalt:

In Marokko ist Loubna Abidar zum Symbol des Widerstandes geworden. Der internationale Erfolg des Films Much Loved im Jahr 2015, in dem sie die Rolle einer Prostituierten spielt, brachte ihr eine Nominierung für den César Award als beste Schauspielerin. Sie ist dafür aber auch als »Hure« bezeichnet und im eigenen Land mit dem Tode bedroht worden. Ihre Schuld? Abidar hat es gewagt, mit den größten Tabus in der arabischen Welt zu brechen: Nacktheit, Prostitution und die Stellung der Frau in einer Macho-Gesellschaft.  In diesem ergreifenden und erschütternden Buch erzählt Loubna Abidar von ihrem Leben und ihren Kämpfen: ihrer Kindheit in Armut, der sexuellen Gewalt, die sie durch ihren eigenen Vater erlebt hat, der Verlogenheit der Männer und von den Traditionen der islamisch-arabischen Welt, an denen die Frauen zu ersticken drohen.  Aber sie berichtet auch, wie die Schauspielerei sie gerettet hat. Wie sie ihr die Kraft gegeben hat, gegen all die Unterdrückung und Verachtung anzukämpfen. Von den Straßen von Marrakesch zu den Stufen des Filmfestivals von Cannes ist es ein langer Weg. Abidar ist ihn mutig und stark gegangen. Ihre Biografie ist ein Aufruf an alle Frauen, sich gegen die Benachteiligungen, die im Namen veralteter Traditionen oder eines falsch verstandenen Islams erfolgen, zur Wehr zu setzen und mehr Freiheiten einzufordern.

Alle Frauen sind Huren
Mein Kampf gegen die Verlogenheit in der arabischen Welt
Loubna Abidar, Marion Van Rentergheim
mvgverlag
197 Seiten, 14,99 €