DVD-TIPP: Die süße Gier

Die süße Gier_DVD

(Verleih: Movienet Film)

Ab 10.07.15 im Handel

Angesichts der aktuellen und bedrückenden Ereignisse bei unseren griechischen EU-Nachbarn, könnte dieser Film kaum aktueller sein. Die süße Gier spielt zwar in Italien, thematisiert aber einmal mehr, wie einige wenige Spekulanten nicht nur ein ganzes Land ins Wanken bringen können, sondern persönliche Existenzen dem eigenen Profit opfern.

Der Film portraitiert die Kälte, Unbarmherzigkeit und Widersinnigkeit der modernen Finanzwirtschaft, er erzählt von der glitzernden Welt der Schönen und Reichen, von der Gier nach Geld und der Angst, es wieder zu verlieren, von der Wirtschaftskrise und ihren Opfern. Er erzählt aber auch von den kleinen großen Dingen des Lebens, von der Suche nach Glück, von Liebe und Rausch und der Hoffnung auf ein erfülltes Leben.

Regisseur und Drehbuchautor Paolo Virzi ist mit Die süße Gier ein spannender und zugleich aufwühlender Film über den Wunsch nach dem großen Geld gelungen. Der aufzeigt, dass fast jeder und jede der Versuchung auf der Suche nach Anerkennung und Wohlstand, existenzielle Entscheidungen trifft. Entstanden ist eine packende Milieustudie mit Liebesgeschichten und einem Kriminalfall, der zum eleganten Thriller mit Film noir-Qualitäten wird und in welchem die Protagonisten ganz unterschiedlichen Sehnsüchten erlegen sind. Die Besetzung ist zudem grandios. Besonders Fabrizio Bentivoglio als Dino Ossola besticht auch mit seiner humorvollen Art, die diesem Film eine besondere Note verleiht.

Die süße Gier wurde als Oscar®-Kandidat für den Besten nicht-englischsprachigen Film ins Rennen geschickt. Der Film ist eine Adaption des Bestseller-Romans „Human Capital“ (dt. Titel: „Der Sündenfall“) von Stephen Amidon.