Buchtipp: Die Faszination des Terrors

Von Simone Wachter

Behnam T. Saids Buch „Islamischer Staat, IS-Miliz, al-Qaida und die deutschen Brigaden“ bietet einen ebenso fundierten wie interessanten Überblick über die historische Entwicklung und die aktuelle Situation des internationalen Dschihadismus.

saidSeit 2013 verbreitet die Terrorgruppierung Islamischer Staat (IS) Angst und Schrecken. Die Dschihadisten haben ein sunnitisches „Kalifat“ ausgerufen und stellen mit ihrer grenzenlosen Brutalität sogar al-Qaida in den Schatten. Vor den Augen einer staunenden und entsetzten Weltöffentlichkeit haben die radikalen Islamisten weite Teile des Iraks und Syriens unter ihre Kontrolle gebracht. Überall, wo ihre Terrormiliz Fuß fasst, errichtet sie ein Terrorregime. Ihre Grausamkeit macht selbst vor Frauen und Kindern nicht halt.

Aus aller Welt haben sich muslimische Extremisten dem IS angeschlossen. Allein aus Europa sind etwa 4000 junge Muslime nach Syrien gereist, um dort für den IS in einem vermeintlich heiligen Krieg zu kämpfen. Wie kommt es zur Radikalisierung dieser jungen Menschen? Und wer sind die IS-Kämpfer, woher stammen sie und was sind ihre Beweggründe und Absichten, in einem Land, das sie oftmals gar nicht kennen, mit der Waffe in der Hand dem Tod ins Auge zu blicken?

Die Wurzeln des Dschihadismus

Spannende und informative Antworten auf all diese Fragen liefert Behnam T. Saids Buch „Islamischer Staat, IS-Miliz, al-Qaida und die deutschen Brigaden“. Hierin beschreibt der Autor u.a. die Entstehung dschihadistischer Bewegungen und liefert damit wichtige Hintergründe zur aktuellen Debatte über radikalisierte Jugendliche und „Heimkehrer“, die seit Monaten die internationalen Schlagzeilen beherrscht.

Äußerst aufschlussreich sind bereits die ersten 55 Seiten des Buches, auf denen Said in präziser und detailliert belegter Analyse die historischen Wurzeln der dschihadistischen Bewegungen aufzeigt. Was bisher in der Öffentlichkeit kaum thematisiert wurde bzw. sogar völlig unbekannt blieb: Der aktuelle Terror von al-Qaida und IS ist weder ein neues, noch ein im luftleeren Raum entstandenes Phänomen. Seine Wurzeln reichen vielmehr bis in die 1960er Jahre zurück.

Einen wichtigen, wenn nicht gar den entscheidenden Schub erhielten islamistisch-dschihadistische Bewegungen jedoch nach dem Irakkrieg 2003. Behnam T. Said beschreibt, wie religiöser Eifer und Gewaltbereitschaft vor dem Hintergrund desolater politischer, sozialer und wirtschaftlicher Verhältnisse den aktuellen irakisch-syrischen Dschihad befeuern. Anschaulich belegt der Autor darüber hinaus, dass al-Qaida und IS nur einen Teil der dschihadistischen Bewegung ausmachen und wie in sich zerstritten sie eigentlich ist.

Aus Deutschland in den Dschihad

Weitere 50 Seiten widmet Said den deutschen Dschihadkämpfern. Anhand diverser Einzelbeispiele (wie u.a. des ehemaligen Rappers Denis Cuspert) analysiert der Autor die persönliche Entwicklung und die Entscheidungsprozesse junger Menschen, die sich in Deutschland radikalisieren und dann zum Dschihad nach Syrien aufbrechen. Er weiß auf beklemmende Weise zu erklären, wieso der Dschihadismus trotz oder gerade wegen seiner Brutalität eine derart ungeheure Faszination auf manche Personen ausübt. Die Analyse der Motivation der Kämpfer liefert zum Teil überraschende Erkenntnisse – Erkenntnisse, die speziell bezüglich der Frage nach möglicher Prävention wichtig sind.

Behnam T. Said ist ein sehr aufschlussreicher, informativer und lesenswerter Überblick zum Thema IS/Dschihadismus gelungen. Davon abgesehen überzeugt sein Buch durch einen flüssigen Stil und einen umfangreichen Anhang, der neben einer Zeittafel auch ein interessantes Literaturverzeichnis bietet.

Behnam T. Said (geb. 1982) ist als Islamwissenschaftler im Landesamt für Verfassungsschutz in Hamburg tätig. Er beschäftigt sich seit Jahren mit salafitischen wie islamistischen Gruppierungen und Terrororganisationen. Empfehlenswert ist auch sein 2004 erschienenes Buch „Salafismus. Auf der Suche nach dem wahren Islam“.

Behnam T. Said: Islamischer Staat. IS-Miliz, al-Qaida und die deutschen Brigaden. C.H. Beck Verlag 2014, ISBN 978-3-406-67210-1, 14,95 Euro