Weihnachtszeit ist Lesezeit – Kinderbücher für MiniGazellen

Weihnachtszeit ist (Vor)Lesezeit. Gazelle hat sich durch die Kinderbuchprogramme der Verlage und geschmökert und auf der Buchmesse gestöbert. Hier stellen wir eine Auswahl von Büchern zur Weihnacht vor, die mit Sicherheit der ein oder anderen Mini-Gazelle große Augen bescheren wird.

Kinderbuch_WolfEin Wolf kann alles sein, nur nicht nett. So viel ist klar als Papa Wolf hinaus geht in die kalte Winternacht, um im Schneegestöber etwas zu essen für seine hungrigen Kinder zu besorgen. Schließlich ist einem großen bösen Wolf auch niemals kalt. Und ein Opfer ist auch bald gefunden, doch was dann passiert, überrascht den Wolf selbst. Denn er ist nicht der Einzige, der im Schneegestöber der Weihnachtsnacht etwas für seine Familie sucht. Die französische Autorin Julie Bind erzählt mit „Der nette böse Wolf“ eine Geschichte über Nächstenliebe und wahre Stärke – von Michaël Derullieux herrlich illustriert.

Julie Bind (Text) und Michaël Derullieux (Illustration): Der nette böse Wolf, NordSüd Verlag 2014, ISBN 978-3-314-10238-7, 13,99 Euro, ab vier Jahren

 

cov_978-3-314-10257-8_CS5_001.inddDie Geschichte selbst ist mehr als hundert Jahre alt. Ein Mann ist in dunkler Nacht unterwegs, um sich Kohlen für ein Feuer zu leihen. Seine Frau hat gerade entbunden und wartet mit dem Neugeborenen in einer Höhle. Bei einem Hirten wird der Mann fündig, doch will dieser keine Kohlen abgeben. Erst als er merkt, dass der Mann übernatürliche Fähigkeiten zu haben scheint und weder die Hütehunde ihn beißen noch das Feuer ihn verbrennen kann, wird der Hirte nachdenklich – und schließlich Teil des Wunders der Heiligen Nacht. Die Schwedin Selma Lagerlöf, erste weibliche Nobelpreisträgerin für Literatur, hat “Die Heilige Nacht” 1904 veröffentlicht. Nun ist sie mit den stimmungsvollen Illustrationen der slowakischen Grafikerin Maja Dusikova neu erschienen.

Selma Lagerlöf (Text) und Maja Dusikova (Illustration): Die Heilige Nacht, NordSüd Verlag 2014, ISBN 978-3-314-10257-8, 14,99 Euro, ab vier Jahren

 

978-3-451-71236-4_Sauresahnes_Verlagsauswahl.inddSophie Sauersahne hat zu Weihnachten schon einiges erlebt: Einmal musste ihr Vater unerwartet arbeiten, ein anderes Mal kam Opa Heinz ins Krankenhaus – und im letzten Jahr war Baby Bääh, Sophies kleiner Bruder, auf dem Weg. Kein Wunder also, dass sich Sophies Mutter in diesem Jahr “ein ganz besonderes Weihnachten” wünscht. Und es fängt auch gut an: Sophies Vater überrascht die Familie mit einem selbstgebastelten Adventskalender. Doch als dann Opas Hund Fräulein Resi Sophies Nikolaus-Stiefel plündert, ahnt sie, dass es eher eine chaotische als eine besinnliche Weihnachtszeit werden könnte. Mit Witz und Sinn fürs Detail erzählen Lucy Scharenberg und Jürgen Lassig eine besondere und gleichzeitig ganz alltägliche (Vor)Weihnachtsgeschichte, die so oder so ähnlich überall passieren könnte. “Oh, du chaotische Weihnachtszeit” – Zum Vor- und ersten Selberlesen.
Lucy Scharenberg/Jürgen Lassig (Text) und Angela Glökler (Illustration): Oh, du chaotische Weihnachtszeit, Verlag Kerle 2014, ISBN 978-3-451-71236-4, 7,99 Euro

 

Kinderbuch_Alle daSamira ist in einem Boot und einem Lastwagen nach Deutschland gekommen. Amad vermisst seine Fußballfreunde im Irak, aber weil dort Krieg war, musste er weg. Jetzt schießt er seine Tore mit neuen Freunden in Düsseldorf. Dilara ist in Berlin geboren, kann aber perfekt türkisch und feiert gerne das Zuckerfest. Ihre Familie kam vor Jahren aus Anatolien, weil es hier Arbeit gab.  Wir kommen fast alle von woanders her, wenn man weit genug zurück denkt. Jetzt leben wir alle zusammen hier. Das kann spannend sein und auch manchmal schwierig. Auf jeden Fall wird das Leben vielfältiger, wenn viele verschiedene Menschen von überallher zusammenkommen. Mit “Alle da!” versuchen Anja Tuckermann und Kristine Schulz zu zeigen, wie reich wir sind!

Anja Tuckermann (Text) und Tine Schulz (Illustration): Alle da! Unser kunterbuntes Leben, Verlag Klett Kinderbuchverlag, ISBN 978-3-95470-104-9, 13,95 EUR

 

Kinderbuch_WaschbärWarum ist die Beutelratte Mitarbeiterin des Monats? Trägt ein Kofferfisch Koffer? Verkauft ein Brillenbär Brillen? Und was ist wohl ein Zilp-Zalp? All diese Fragen werden in “Der Waschbär putzt sein Badezimmer” höchst wissenschaftlich und mit der reinen Wahrheit beantwortet – naja, zumindest fast. Auf jeden Fall können Groß- und Minigazellen herzhaft lachen: über Zugvögel, die mit Gruppentickets Bahn fahren, über Brillenbären, die goldene Klobrillen verkaufen oder Optiker-Fachgeschäfte eröffnen, und über viele andere verrückte Tiere.

Hubert Schirneck (Text), Ina Hattenhauer (Illustration): Der Waschbär putzt sein Badezimmer – Wirklich verrückte Tiergeschichten, annette betz Verlag, ISBN: 978-3-219-11601-4, 12,95 EUR

 

Kinderbuch_Gebrüder TukanIn dieser lustigen Handwerker-Geschichte “Gebrüder Tukan” der britischen Kinderbuchautorin Tor Freeman wird wieder bewiesen, dass Handwerk noch goldenen Boden hat: Auf Ferdi und Jan ist Verlass. Die Klempner-Brüder reparieren jeden trofpenden Wasserhahn, reinigen verstopfte Rohre und bringen den Brunnen auf dem Marktplatz wieder zum Sprudeln. Doch eines Tages bekommen sie Konkurrenz, die schneller und günstiger ist, aber ihr Handwerk nicht versteht und stümpert und pfuscht. Es kommt wie es kommen musste und die Klempner-Brüder können die Stadt retten. Das Buch macht richtig Spaß. Auch für großen Gazellen – haben wir doch alle unsere Erfahrungen mit diesem Metier.

Tor Freeman (Text & Illustration), Stephanie Menge (Übersetzer): Gebrüder Tukan, Lappan Verlag, ISBN: 978-3-8303-1208-6, 12,95 Euro

 

ravensburgerKann Weihnachten einfach verschwinden? Myriam, Joseph und Yule trauen ihren Augen und Ohren kaum als sie mit dem Flugzeug landen und plötzlich niemand mehr etwas von Weihnachten gehört haben möchte. Also machen sich die Geschwister auf die Suche, denn ohne Weihnachten gibt es schließlich auch keine Geschenke, keine Schulferien und auch ihr Vater käme nicht nach Hause. An einem mysteriösen Berg neben dem Haus ihrer Großmutter werden Myriam, Joseph und Yule schließlich fündig. Doch dann wird es erst richtig gefährlich. Anna Herzog erzählt mit “Der Tag, an dem Weihnachten verschwand” eine spannende Geschichte, die bis zum Schluss offen lässt, ob es die drei Geschwister tatsächlich schaffen, Weihnachten zurückzuholen. Selbst wer nicht (mehr) an den Weihnachtsmann glaubt, wird bis zur letzten Seite mit den dreien mitfiebern.

Anna Herzog: Der Tag, an dem Weihnachten verschwand, Ravensburger Verlag 2014, ISBN 978-3-473-36883-9, 12,99 Euro, ab 8 Jahren

(Zusammengestellt von Kai Doering und Sineb El Masrar)