Indiens Transformers – Bewegend tatenkräftig

Von Nicole Karimi

Transformers_NicoleEin Projekt junger Studenten in Indien

The sole meaning of life is to serve humanity.“

Leo Tolstoy

Eine Gruppe junger Studenten nutzten ihre Freizeit dazu, obdachlosen Menschen regelmäßig – d. h.: jeden Sonntag – die Haare zu schneiden, sie zu rasieren, ihnen die Fingernägel zu kürzen, sie mit Pflegeprodukten (z. B. Zahnbürsten) auszustatten und sie darüber hinaus auch noch neu einzukleiden. Anschließend wird dem Obdachlosen ein Vorher- und Nachherfoto überreicht, welches sehr häufig zu Freudentränen führt. Genau aus diesem Grund, bezeichnen sich die Studenten aus Indien als die Transformers.

Das Ziel dieses Transformations-Projekts liegt jedoch nicht allein darin, jene Obdachlosen hübscher zu machen – geht es Ihnen doch um viel mehr! Sie wollen nämlich mit ihrem Projekt ein Zeichen setzen; sie wollen ihre Mitmenschen dazu motivieren, anderen Menschen in Not und Armut beizustehen, sie zu unterstützen und nicht einfach nur wegzusehen. Deren Motto, welches auch in dem Video unten  eingeblendet wird, lautet daher: “A small act of kindness can make a big difference. Let’s join hands and make this world a better place to live in.“ Die Transformers schauen längst nicht mehr weg und sie legen im wahrsten Sinne des Wortes Hand an. Dieses Projekt ist daher mehr als nur bewundernswert.