Gazelle Musik-Tipps | #12 Lilly Wood & the Prick – Invincible Friends

Von Alia Mohammed

Lilly Wood & the Prick – Invincible Friends

Warner Music France

lillywoodtheprickMan kennt es aus der Buchbranche, jedoch weniger im Musikbusiness: Neuauflagen bereits erfolgreicher Werke. Insofern ist es eine kleine Sensation, dass das französische Duo Lilly Wood & the Prick ihr 2010 veröffentlichtes Debütalbum Invincible Friends in diesem Jahr „neu“ herausbringen, quasi als zweite Auflage.

Wie kam es dazu? Als sich die aus Tel Aviv stammende Nili Hadida und der Franzose Benjamin Cotto im Jahre 2006 das erste Mal zufällig in einer Bar in Paris trafen, entstand kurz darauf aus dieser Begegnung das Künstlerduo Lilly Wood & the Prick. Obwohl beide zuvor nicht als Musiker gearbeitet hatten, entstanden schon an jenem besagten Pariser Abend die ersten Songideen.

Die beiden “Digital Natives ” veröffentlichten ihre ersten Gehversuche als Musikgruppe logischerweise im Internet und fanden schnell eine stetig wachsende Fangemeinde innerhalb der jungen Generation, für die die Entdeckung neuer Musik schon längst nicht mehr über die von der Musikindustrie gesteuerten, klassischen Kanäle stattfindet. Den ersten kleinen Durchbruch feiert Lilly Wood & the Prick dann 2009 mit ihrem Cover des Santigold-Hits „L.E.S. Artistes“. Santigold gilt in Hipsterkreisen als absolute Göttin und ist neben der M.I.A. eine der großen weiblichen Gallionsfiguren in der HipHop/Alternative/Global Music-Szene.

Über die Grenzen des französischsprachigen Raums hinaus wurden Lilly Wood & the Prick aber erst im Frühjahr schlagartig bekannt. Damals fragte sie der bis dahin noch unbekannte deutsche DJ Robin Schulz über das Internet um Erlaubnis, einen Remix ihres Songs „Prayer in C“ produzieren zu dürfen. Sie sagten ja. Plötzlich ging alles Schlag auf Schlag: In 35 Ländern landete der Song auf Platz 1 der Charts, in Deutschland stan er dort sogar ganze fünf Wochen. Im Internet erreichte „Prayer in C“ bislang über 100 Millionen Zuhörer. Das Video zum Remix zeigt die neue junge Boheme in der offenbar derzeit angesagtesten Metropole der Welt: Berlin. Und mit dem Video ist nun auch das Album wieder im Gespräch, obwohl es in der Zwischenzeit bereits ein Nachfolgewerk gegeben hat. Aber jetzt heißt es erstmal: Neuauflage und „back to the roots“ oder: Mit Blick in die Vergangenheit volle Kraft voraus!

Video “Lilly Wood & the Prick – Prayer in C (Robin Schulz Remix):

Die Tourdaten und weitere Infos gibt es auf der Facebook-Seite von Lilly Wood & The Prick.