LUDWIGSLUST: “Kleine Fest”

Im barocken Schlosspark Ludwigslust laufen die letzten Vorbereitungen für das „Kleine Fest im großen Park“ am 12. und 13. August. Künstlerische Organisation, Veranstalter und die über 70 internationalen Künstler geben dem hochkarätigen Programm den letzten Feinschliff, damit das beliebte norddeutsche Fest auch im Sommer 2011 ein kunstvolles Highlight wird. Laut Wetterprognosen ist Ludwigslust auch auf Kurs: Dank Petrus dürften durch milde Sommertemperaturen und leichte Bewölkung dieses Jahr die bunten Gummistiefel im Schrank bleiben.

Wenn sich am 12. und 13. August jeweils um 18.00 Uhr der Vorhang für das 17. spektakuläre Freilichtfestival hebt, genießen die Zuschauer kunterbunte Shows von bekannten Kunstvirtuosen und sensationellen Newcomern der Szene. In der einzigartigen Gartenarchitektur des Schlossparks werden die über 20 Bühnen mit Artistik, Akrobatik, Pantomime, Comedy, Tanz und Clownery bespielt. Ihr Debüt beim „Kleinen Fest“ 2011 geben u. a. das Artistenduett Cirque Bouffon mit Fréderic Zipperlein als ehemaliges Mitglied des berühmten „Cirque du Soleil“ in der Traumfigur Boul – Kobold, die Trapez- und Vertikaltuchkünstlerin Andrea Beck, die Jongleurkönige klirr deluxe mit in luftiger Höhe schwerelos tanzenden Tellern, der Brite Owen Lean mit verblüffender Magie, die rasend-wild und leidenschaftliche Flamenco-Tanzkunst von La Guardia Flamenca, Herr Niels als Meister für Pantomime, Clown und Gummiakrobatik in einer Person, die Zirkuskünstler Le Bo Trio mit extravaganter Trampolinartistik, der Comedian Jens Ohle aus dem Schmidt Theater mit seiner Show Ohle und Lang, die Clownin Rosemie sowie ihr amerikanisches Pendant Rob Torres aus dem Big Apple Circus, Tukkers Connexion mit der Renaissance des Lügenbaron von Münchhausen und Gabor Vosteen mit keck-verspielter Blockflötenkunst. Vertraute Gesichter werden der schneller als sein Schatten sprechende Herr Fröhlich und der mit Köfferchen in perfektionierter Pantomime über die Wiesen wandelnde Frans – Der kleine Clown sein. Auch kann sich das Festpublikum wieder auf das Akrobaten-Trio Backup Theatre, Eis Ali mit seiner pfiffigen Eis-Show, die orientalischen Köstlichkeiten von den MokkaMakern, die phantasievoll-kostümierten Künstler von Teatro Pavana und noch viele mehr freuen.

 

Für Interessierte gilt es jetzt nur noch, sich die heiß begehrten Eintrittskarten für das „Kleine Fest im großen Park“ in Ludwigslust zu sichern. Die Eintrittspreise liegen für Erwachsene am Freitag bei 15 Euro und 17 Euro an der Abendkasse sowie am Samstag bei 16 Euro bzw. 18 Euro. Kinder und Schüler von 6 – 18 Jahren erhalten 50 Prozent Ermäßigung. Studenten, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende bis 30 Jahre sowie Inhaber der NDR-Kulturkarte und weitere Ermäßigungsberechtigte erhalten nach Vorlage eines gültigen Nachweises zehn Prozent Preisnachlass. Kinder bis einschließlich drei Jahren haben freien Eintritt. Alle Details zur Preisgestaltung sowie viele weitere Informationen zum „Kleinen Fest“ sind zu erhalten im Internet unter www.kleinesfestludwigslust.de und www.festspiele-mv.de.
Zur Vorschau.