Kinotipp: Ganz Nah Bei Dir im Kino

Ganz Nah Bei Dir - © Riva Filmproduktion Hamburg

Ganz Nah Bei Dir - © Riva Filmproduktion Hamburg

Von Hjördis Hoffmann

Manchmal sieht ein blindes Auge mehr vom Leben. So scheint es zumindest, als die Welt des zurückgezogenen Eigenbrötlers Phillip mit der der lebensbejahenden, blinden Lina aufeinander prallen und Phillips strukturiertes Dasein völlig durcheinander bringt.

In Phillips Augen führt seine Schildkröte Paul das ideale Leben. Zurückgezogen im eigenen Panzer hat diese mit der Außenwelt nicht viel zu tun und lebt gemächlich vor sich hin. So bevorzugt der neurotische Einzelgänger selbst ein Leben, frei von jeglicher Spontaneität. In der Bank gleicht ein Arbeitstag dem anderen und gefühlt wird nur das, was man auch denken kann. Kurz:  Phillips Leben ist so berechenbar und durchgeplant, wie ein Leben eben sein kann. Als jedoch die blinde Cellistin Lina, die mit ihrer lebensfrohen, forschen Art das absolute Gegenteil von Phillip verkörpert, in dessen Leben tritt, wird seine ganze Welt auf den Kopf gestellt. Und unerwarteterweise findet Phillip sogar Gefallen daran.

 

Mit Bastian Trost („Das Leben der Anderen“) und Katharina Schüttler („Mein Leben – Marcel Reich-Ranicki“) hat Almut Getto zwei Sympathieträger an Bord geholt, die „Ganz nah bei Dir“ einen ganz besonderen Charme verleihen. Und da Filmgeschichten erst durch ihre glaubwürdigen Figuren wirklich lebendig werden, gilt diesen beiden hier auch ein besonderes Lob. Die Feinheiten mit denen die Charaktere dargestellt werden, lassen den Zuschauer schnell in die Welten von Phillip und Lina eintauchen. Almut Getto ist somit eine unterhaltsame Liebeskomödie gelungen, die, nahezu frei von Gefühlsduseleien, erfrischend anders und somit besonders zu empfehlen ist.

 

Anlässlich des Kinostarts am 12. November verlost Gazelle 3×2 Kinokarten.
Wer gewinnen möchte schickt uns bitte bis zum 19.November 2009 eine Email mit
seiner vollständigen Adresse und Namen an gewinn@gazelle-magazin.de
[mailto:gewinn@gazelle-magazin.de] Betreff: Ganz Nah Bei Dir. Der Rechtsweg ist
ausgeschlossen. Viel Glück!