Aufwändig aber lecker: Weihnachtsbäckerei mit Pfiff

Weihnachtsbäckerei mit Pfiff, pala Verlag

Weihnachtsbäckerei mit Pfiff, pala Verlag

Von Bettina Scriba

Ist es nicht herrlich, wenn der süße Duft von frisch gebackenen Plätzchen in der Luft liegt? Oder wenn die ganze Familie zusammen in der Küche steht und gemeinsam Plätzchen backt? Teig zubereiten, ausrollen, ausstechen, ab in den Ofen. Lecker – egal ob einfach, oder aufwändig: Bei Tofuplätzchen, Julstärnor, Mandelkugeln, Sanddornausstecherle, Safranringen, Kastanienplätzchen und Coburger Schmätzle bekommt jeder Lust aufs Plätzchen backen.

Mit dem Buch „Vollwertige Weihnachtsbäckerei mit Pfiff“ trifft Herbert Walker vor allem den Geschmack jener Bäcker, die sich bewusst und vollwertig ernähren möchten, ohne dabei auf die süßen Leckereien zu verzichten. Die Rezepte sind in mehrere Kapitel unterteilt, so dass man schnell fündig wird. Zum Beispiel „Leckeres aus Trockenfrüchten“, „Plätzchen für jeden Geschmack“ und „Ungewöhnlich und ungewöhnlich gut“. Zu den Plätzchen gesellen sich Stollen und festliche Kuchen, wie der Holländische Honigkuchen, der Adventskuchen, Dundee Cake oder die Weihnachtstorte. Und wer noch ein paar Anregungen für die Getränke braucht, kann ja mal den Kardamomkaffee, den alkoholfreien Punsch oder den gewürzten Orangensaft ausprobieren.
Das kleine Büchlein mit 120 Rezepten eignet sich als Geschenk für die beste Freundin zur Vorweihnachtszeit sowie als Sammlung leckerer Plätzchen, die moderat gesüßt werden und zum Nachbacken einladen. Tierisch-eiweißfreie Rezepte sind ebenfalls enthalten.
Und wer es gar nicht mehr erwarten kann und jetzt schon halb in der Küche verschwunden ist, findet hier gleich eines der Plätzchenrezepte:

Carobmakronen
2 Eiweiß sehr steif schlagen. 150g Honig langsam einlaufen lassen
und schaumig schlagen. 250g Mandeln fein reiben, mit Vanille, 2 EL Carob und 1 TL Piment würzen.
Den Teig 60 Minuten ruhen lassen. Auf Backpapier kleine Teighäufchen setzen und diese im nicht vorgeheizten Ofen bei 180 °C 15 – 20 Minuten backen. Die Plätzchen sollten innen noch weich sein.

Tipp: Wenn Ihnen der spezielle Geschmack nicht zusagt, können Sie Carob durch Kakao ersetzen. Bei einem sehr herben Kakao müssen Sie eventuell die Honigmenge geringfügig erhöhen.

Tipp: Statt Piment kann man auch Nelken verwenden, wer es weniger kräftig gewürzt mag, ist mit Zimt besser bedient.

 

 

Herbert Walker: Vollwertige Weihnachtsbäckerei mit Pfiff
pala-verlag, Darmstadt, 2008, 176 Seiten, Hardcover, 9,90 €,
ISBN: 978-3-89566-246-1